Zu blöd zum Surfen, oder was?

(Sydney/Australien). Meine Sicht: Am Morgen scheint die Sonne über Sydney und per U-Bahn und Bus geht es zum berühmten Bondi-Beach. Am heute relativ leeren Strand beobachten wir lange die professionellen Surfer, aber besonders die Anfängergruppen.


Als Grußkarte versenden

Wir befinden, dass die sich alle ziemlich blöd anstellen und der Ölrusse und ich denen mal zeigen müssten, wo der Hammer hängt, aber nicht heute. Die Mädels in der Gruppe schreien wie wild am Strand herum, da sie scheinbar vom blauen Bottle Jellyfisch gestochen werden. Diese Quallenart muss wohl ziemlich schmerzhaft sein. Wir lachen uns kaputt über das Schauspiel und verzichten freiwillig aufs Anbaden in Australien. Wir zeigen denen auch nicht unsere Surftechniken, noch nicht. Der hohe UV-Faktor lässt uns sowieso in ein schattiges Cafe zum Mittagsbier wechseln.


Auf dem Rückweg in die City halten wir im Backpacker- und Amüsierviertel Kings Cross. Es ist hier zwar wirklich etwas schäbig, dafür wäre es aber 10 Mal so billig gewesen, hier zu wohnen, aber wir müssen es ja nicht (voll) bezahlen. Auch nicht die Miete des Autos, das wir hier klarmachen. Der edle Hermann erklärt, dass wir lediglich 100 Aussie Dollar für die Strecke bis Brisbane an ihn abzudrücken haben, er übernimmt den Rest. Umso besser, bleibt mehr Geld für die abendlichen Vergnügungen in dieser einmaligen Stadt. Wir fahren „schwarz“ mit der Cityfähre zum Circlular Square, machen die üblichen Tourifotos und landen, Sylvie zu Liebe, in einer netten Pizzaria. Die haben hier Krokodil- und Kangaroopizza, was wir natürlich sofort bestellen und beurteilen, dass dies mit dem einheimischen Fassbier eine wirklich ausgezeichnete Wahl ist. In den vielen Fernsehern läuft ausschließlich Rugby und Aussie Footbol. Da Hermann und ich, als große Sportfans, sogar Eisstockschießen und Elefantenpolo gerne zusammen anschauen, ist dies hier ein feines Land!


23.2.06 20:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen