Verpenne Dein Leben auf der Rückbank

(Coffs Harbour/Australien). Meine Sicht: Heute will Sylvie mal fahren – na ich schnalle mich hinten lieber an und döse dann, trotz anfänglicher Angst, trotzdem hinten ein. In Port Maquarie wecken mich die beiden und wir schlendern in ein Fish & Chips Lokal. Der Ort ist ganz niedlich mit vorgelagerten Sandbänden auf denen riesige Pelikane nisten. Aber wir wollen ja ins Surferparadies Byron Bay, also geht’s weiter. Kurz hinter Coffs Harbour entscheiden Sylvie und der Ölrusse, dass sie heute genug gefahren wären und es nicht mehr bis BB schaffen würden. Wir halten an einem wilden Strand mit Hotel.

Als Grußkarte versenden

Mir ist es recht, denn das angesteuerte Resort ist nobel und dafür richtig preiswert. Für 99 A$ bekommen wir die Zimmer, haben eine Monsterpool genau davor, wo wir bei herrlicher Nachmittagssonne noch zwei Stunden planschen können. Relativ große Leguane springen hier auch noch herum und der Whirlpool ist nach so einer anstrengenden Fahrt als dritter Beifahrer eine echte Sensation. Also mir geht’s ziemlich gut danach! Und sie spielen wieder mal Crowded House - sowas wie die Pudhys oder BAP von Australien...


26.2.06 23:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen