Galgen im Outback - nicht unser

(Woomera/Australien) Ihre Sicht: Wir haben zu lange geschlafen und fahren somit viel zu spät los nach Porto Augusta, wo wir ja noch das Auto checken müssen, was übrigens ich immer mache (mein Freund verwechselt einfach zu oft den Öl- und Wassertank). Den Großeinkauf erledigen wir in einem gigantischen Woolworth und der Bottelshop verkauft uns auch noch 30 Bier und zwei 5-Liter-Pappen Rotwein – es kann also losgehen ins Abenteuer Outback.

Als Grußkarte versenden

Die erste Fahrt zeigt uns schon, was uns erwartet: schnurgerade einsame Straßen, fast immer gleich bleibende Landschaften und eben extrem viel Zeit zum Nachdenken und Schweigen. Zum Glück hat unser Camper wenigstens einen CD-Player und seit neuestem besitzen wir sogar 2 Johnny Cash Platten, die irgendwie extrem gut zur Fahrerei passen.


Zumindest gibt es auf der Strecke nach Woomera noch Buschland und ab und zu auch mal einen Grund anzuhalten, um Salzseen, fantastische Eukalyptusbäume oder riesige Geier zu fotografieren. Der kleine Ort ist übrigens für seine Raketenabschussrampe bekannt und für die Tatsache, dass nicht weit von hier, der erste australische Atomversuch stattgefunden hat. Wir „strahlen“ deshalb, als wir die kleine Feldküche mit Kühlschrank entdecken und diese sofort – wie gute Deutsche - für uns in Beschlag nehmen. Beim Sonnenuntergang schauen wir unter einem Galgen in die menschenleere Weite des Outbacks.

20.4.06 18:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen